Neue Richtlinie für Vorgründungscoaching

Neue Richtlinie für Vorgründungscoaching

Mit dem 1. Mai 2016 ist eine neue Richtlinie für das „Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Bayern“ in Kraft getreten. Die Förderhöhe beträgt weiterhin 70% für maximal 80 Stunden. Auch der Ablauf bleibt weitgehend gleich. Der Zeitraum, in dem das Coaching abgewickelt und abgerechnet werden muss, verlängert sich erfreulicherweise von typischerweise 10 Wochen auf etwa 3 Monate. Sehr vorteilhaft ist auch, dass weiterhin bei Gründern, die nicht umsatzsteuerabzugsberechtigt sind – das gilt für einige Tätigkeiten und für Kleinunternehmer – die Umsatzsteuer förderfähig bleibt.

Gleich bleibt auch, dass der Antrag spätestens einen Tag vor Gründung nachweislich eingereicht sein muss, und dass am Anfang die Auswahl und Einigung mit dem Coach stehen muss, da der Name des Coachs im Antrag auftaucht und er/sie nun neu eine Erklärung zu seiner Beratereigenschaft abgeben muss.

Wie die meisten Kollegen biete ich dazu ein kostenfreies unverbindliches Vorgespräch, in dem auch die Inhalte und der Umfang des Coachings festgelegt und der Antrag vorbereitet werden kann.

Die wichtigsten Eckpunkte finden Sie hier: Informationen für Berater und Antragsteller

Anfragen beantworte ich natürlich gerne, schreiben Sie mir eine Mail. (M.H.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.