Steuerliche Veränderungen für Gründer ab sofort

In diesen Tagen erreicht mich ein Schreiben des Finanzamtes, in dem einige wichtige Änderungen mitgeteilt werden, die auch schon für die Steuererklärung 2017 gelten:

  • Die Ausnahme, dass Unternehmen, deren Einnahmen (Umsatz) 17.500 € p.a. nicht überschreiten, ihre Gewinnermittlung formlos, also ohne die Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) machen durften, gilt ab sofort nicht mehr.
  • Die Einnahmenüberschussrechnung muss elektronisch (ELSTER) übermittelt werden, Papierformulare werden nicht mehr angenommen.
  • Die Umsatzsteuerjahreserklärung muss elektronisch (ELSTER) übermittelt werden, Papierformulare werden nicht mehr angenommen.
  • Das Anlagenverzeichnis muss elektronisch (ELSTER) übermittelt werden, Papierformulare werden nicht mehr angenommen.

Wahrscheinlich erhalten alle Unternehmen dieses Schreiben, und ich hoffe, die verschiedenen Softwarelösungen für Buchhaltung, Gewinnermittlung und Steuererklärung halten bald alle eine Lösung dafür parat. (MH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.