Beratung und Coaching bei Kontaktsperre

Natürlich haben die erlassenen Maßnahmen gegen die schnelle Ausbreitung der neuen Viren auch massive Auswirkungen auf alle Gründungen, und auch auf die Seminare und Beratungen zu diesem Thema.

Ich will versuchen, diese Auswirkungen für mich und meine Kunden zu minimieren. Seminare finden vorerst zwar nicht statt, mittelfristig in einer Online-Variante. Einzelberatungen können ohne zeitliche Einschränkung stattfinden, nämlich telefonisch und mit anderen technischen und Online-Hilfsmitteln. Eine wesentliche Einschränkungen muss es daher nicht geben. Wir werden uns daran gewöhnen, mehr über den Rechner zu kommunizieren. Hoffen wir, dass vor lauter Streaming von Filmen durch gelangweilte Kids und Erwachsene noch genügend Bandbreite beim Internetzugang vorhanden ist, dass keiner von uns vor dem Rechner verzweifelt.

Die uneingeschränkte Weiterführung gilt auch für alle öffenlich bezuschussten Coachings, z.B. Vorgründungscoaching. Die Bearbeitungszeit von Anträgen ist zwar derzeit bei IFB und IHK relativ länger. Das liegt aber an einem neu beginnenden Förderzeitraum, bisher nicht am Virus. Die neuen Coachings des IFB beginnen meines Wissens ab 1. April, die der IHK ab 1. Mai. Bei der IHK München gibt es zusätzlich noch das Angebot von schnellen und kurzen Coachings davor, diese müssen aber bis 30. April abgerechnet sein und können nicht verlängert werden.

Sicher ist es schöner, sich persönlich gegenüberzusitzen, aber es ist nicht notwendig. Gerne können Sie daher alle technischen Möglichkeiten nutzen. Beratung ist problemlos über das Telefon, Facetime, Skype oder andere Möglichkeiten des Internets möglich, auch die gemeinsame Bearbeitung von Unterlagen, wie Businesspläne, Anträge etc. ist leicht möglich.

Kurzfristig wird es auch Angebote für Seminare bei mir online geben. Bitte fragen Sie einfach telefonisch, per E-Mail oder HIER an.

(Michael Höhne)